Zur Navigation | Zum Inhalt

FVCML0208 10
Handwerkteam21 präsentiert spannende Berufsbilder auf dem ersten Willicher Berufsinformationstag
Fast alle Mitgliedsfirmen des Handwerkteam21 waren beim ersten Willicher Berufsinformationstag in der Johannesschule in Anrath präsent. Meister, Gesellen und Lehrlinge zeigten den Schülern, wie die Arbeit in den Betrieben und auf den Bausstellen aussieht, erläuterten Einstiegs- und Karrierechancen. Die Schüler nutzen intensiv die Möglichkeit, sich zu informieren, direkt bei den Auszubildenden Eindrücke zum Arbeitsalltag zu sammeln und selber ein wenig Hand anzulegen.

Für die rund 400 Besucher des Berufsinformationstages und die über 30 Aussteller war die von der Wirtschaftsförderung der Stadt Wilich und der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Willich organisierte Veranstaltung ein voller Erfolg. Besonders erfreut zeigten sich Lehrer wie ausstellende Betriebe, dass hier etwas für das Handwerk und für eher unbekannte Ausbildungsmöglickeiten getan wurde. Und die Handwerkteam21-Mitglieder waren sehr angetan davon, direkt und ohne die klassische Bewerbungsatmosphäre mit den jungen Menschen sprechen zu können. Denn beim Fachsimpeln oder Nachfragen zeigte sich schnell, wie es um das echte Interesse und das Engagement der künftigen Auszubildenden bestellt ist.

Ausbildung hat für die Unternehmen des Handwerkteam21 einen sehr hohen Stellenwert. Schließlich sichert eine gute Ausbildung die Qualität der angebotenen Leistungen und trägt ganz wesentlich mit zur Kundenzufriedenheit bei. Vorstufe für eine gute Ausbildung ist, dass  sich  junge  Menschen frühzeitig für einen Beruf entscheiden können, der zu ihnen passt. Insofern ist die Präsenz bei einem solchen Berufsinformationstag für die Handwerkteam21-Mitglieder genauso wichtig wie ein breites Angebot an Praktikantenplätzen. Denn die Praktika ermöglichen es beiden Seiten, genau zu testen, ob sich Tätigkeit und Mensch sinnvoll ergänzen.

Spaß machte es den Handwerkern des Handwerkteam21 dann natürlich auch, ein wenig die ausgefalleneren Künste zu präsentieren, jene Fertigkeiten, die heute zwar immer noch wichtig sind, längst jedoch nicht mehr zum Tagesgeschäft gehören: So führte Dachdeckermeister Herbert Küsters an seinem Stand vor, wie Schieferplatten in Form gebracht werden und  Alexander Quint (Fotos links) zog mit handgefertigten Schablonen Stuckleisten.
 
 


Bildzeile:
An allen Ständen des Handwerkteam21 gab es rege Nachfrage nach Ausbildungsmöglichkeiten. Erste Praktikumsstellen wurden bereits beim Berufsinformationstag vergeben. Fotos: Handwerkteam21/Uwe Rieder